Berlin Valley Chefredakteurin Corinna Visser im Kuratorium des Startups@Reeperbahn 2017 Pitch

Der in Hamburg stattfindende Startups@Reeperbahn Pitch ist inzwischen eine echte Institution. Das eigentliche Reeperbahn Festival wurde vor fünf Jahren um die Startup-Komponente erweitert. Im Rahmen des s.g. Startups@Reeperbahn Pitch präsentieren Startups und andere junge, innovative Unternehmen aus ganz Europa vor über 450 Investoren, Corporates, Journalisten und Multiplikatoren der deutschen Digital- und Medienbranche. Die Gewinner von des Startups@Reeperbahn Pitch erhalten ein Mediabudget der Welt in Höhe von 100.000 € und fliegen zur SXSW nach Austin, Texas.

Natürlich lädt die ganz spezielle Kiezatmosphäre, in deren Rahmen die Startups@Reeperbahn Pitches und die Aftershow stattfinden, auch zum Networking ein.

Berlin Valley Chefredakteurin Corinna Visser war Mitglied im Kuratorium des Startups@Reeperbahn 2017 Pitch. Das Kuratorium hat in seiner Sitzung am 31. August über alle 25 Startups aus der Vorauswahl diskutiert. Nach dem Diskurs haben die Kuratoriumsmitglieder eine „Investment-Runde” gemacht, bei der jeder Kurator 1.000.000 Startup-Dollar zur Verfügung hatte und diese nach seiner Präferenz (alles auf ein Team, 200.000 in fünf Teams etc.) investieren konnte. Die Experten-Crowd hat somit entschieden, welche fünf Startups ins Finale kommen und am 20. September in Hamburg pitchen. Die Vorauswahl des Startups@Reeperbahn 2017 Pitch haben Inspirient, Nect, Sceenic, Taxdoo und TechSpaghetti gewonnen.

Das Kuratorium des Startups@Reeperbahn 2017 Pitch war maximal hochkarätig besetzt.

Neben Corinna Visser (Berlin Valley) gehörten der Jury auch Philipp Alvares de Souza Soares (Manager Magazin), Markus Elsässer (StartupValley.news), Christina Cassala (deutsche startups) und Daniel Hüfner ( t3n)m Magnus Graf Lambsdorff (Lakestar),  Thomas Preuss (Deutsche Telekom Capital Partners), Mark Miller (CatCap GmbH), Heidrun Twesten (Impacct GmbH), Dr. Leif Erik Göritz (Thalia Buch GmbH), Andreas Schneider (DS Produkte & DS Invest), Frauke Mispagel (Axel Springer Plug and Play), Nico Lumma (next media accelerator), Dr. Christian Salzmann (Startup Dock), Susanne Müller (QVC next), Rey Buckman (Airbus BizLab), Shelley Louise Burke (Deutsche Bank Nord), Ulrich Britting, (Best Audit GmbH),  Franziska von Lewinski, (fischerAppelt), Robert Beddies (betahaus Hamburg), Detlef Schwarte, (Reeperbahn Festival), Doreen Hotze (Handelskammer Hamburg), Sanja Stankovic (Hamburg Startups) und Sina Gritzuhn (Hamburg Startups) an.

Insgesamt gab es zum Startups@Reeperbahn 2017 Pitch 120 Bewerbungen. Weitere Informationen zum Event findet man hier.

Kuratorium-Startups@Reeperbahn-2017-Pitch
Kuratorium-Startups@Reeperbahn-2017-Pitch